OSC/PILOT: Touchscreen-Controller für Musik und Visuals

OSC/PILOT: Touchscreen-Controller für Musik und Visuals

News 5. August 2020

OSC/PILOT verwandelt einen am Computer angeschlossenen Touchscreen in einen Controller, mit dem ihr Apps wie Ableton Live, Bitwig Studio oder Resolume steuert. Getestet wurde die Software auf zahlreichen Live-Auftritten von deadmau5.

Falls ihr zu der macOS-Fraktion gehört, müsst ihr jetzt ganz stark bleiben: Die Software OSC/PILOT läuft nur auf Windows und es gibt aktuell keine Ankündigung für Apple-Hardware. Das kann weh tun, denn die App verwandelt den Rechner, insofern dieser mit einem Touchdisplay verbunden ist, in so etwas wie den ultimativen Touch-Controller.

Egal ob ihr damit Ableton Live oder Bitwig Studio steuern wollt - OSC/PILOT unterstützt die für Live-Performances gängigen DAWs. Aber nicht nur das: Auch die Visuals habt ihr mit der Software im Griff. Neben Resolume und VDMX werden auch TouchDesigner, vvvv oder Processing unterstützt. Und sogar zu Max/MSP ist die App kompatibel. Animationen und Videos zeigt OSC/PILOT direkt in einem Fenster auf dem Bildschirm an, so seht ihr immer, was visuell gerade passiert.

Frei konfigurierbar

Für die Steuerung bietet euch der Controller eine Oberfläche, die ihr frei konfigurieren könnt. Über Drag-and-Drop zieht ihr Fader, Regler, Buttons, XY-Pads oder diverse andere virtuelle Steuermodule auf das Interface. Die Größe und auch den Look könnt ihr dabei nach eurem Geschmack anpassen.

Wenn der Platz nicht ausreicht, wechselt ihr auf einen weiteren Screen, der hier als Workspace bezeichnet wird. Innerhalb eines Projekts greift ihr auf mehrere davon zu. Eine so angelegte Oberfläche speichert ihr als Preset, für jede Situation habt ihr so ein passendes Interface parat.

Und nicht nur Software lässt sich damit steuern, auch MIDI wird umfangreich unterstützt. So kann auch externe Hardware in das Setup eingebunden werden.

OSC/PILOT dürfte bereits in der jetzigen Version äußerst stabil laufen, schließlich hat der EDM-Künstler Joel Thomas Zimmerman - bekannt als deadmau5 - das System seit ein paar Jahren bei Konzerten im Einsatz.

OSC/PILOT läuft auf Windows 8.1 und 10, der Preis beträgt 49 US-Dollar. Falls ihr über Windows-Rechner und Touchscreen verfügt, solltet ihr vielleicht mal die Demoversion ausprobieren, die ihr auf der Website des Herstellers findet.

Veröffentlicht in News und getaggt mit ableton live , Bitwig , controller , Deadmau5 , OSC/PILOT , Touchscreen , windows

Geschrieben von:
Redaktion

0 Kommentare zu "OSC/PILOT: Touchscreen-Controller für Musik und Visuals"

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.