Rekordbox: Bald 20 Prozent teurer - Preissteigerung lässt sich umgehen

Rekordbox: Bald 20 Prozent teurer - Preissteigerung lässt sich umgehen

News.17. Januar 2023

Die Preisanstiege in der Musikwelt gehen munter weiter. Diesmal ist die beliebte DJ-Plattform Rekordbox betroffen, die ab dem 23. Januar ihre Preise kräftig anziehen wird. Bis dahin gibt es jedoch die Möglichkeit, die alten Tarife beizubehalten. 

Pioneer DJ erhöht am 23. Januar die Preise für alle drei kostenpflichtigen Rekordbox-Abonnements um rund 20 Prozent. Das Professional-Abo kostet dann jährlich 360 Euro bzw. 36 Euro im Monat. Das Creative-Abo gibt es um 180 Euro im Jahr bzw. 18 Euro im Monat. Das Core Jahresabo kostet zukünftig 120 Euro bzw. 12 Euro im Monat. Die neuen Preise gelten allerdings nur für neue Abonnent:innen. Wer bis zur Preiserhöhung ein Abo abgeschlossen hat, zahlt auch zukünftig den alten Preis. Wenn das alte Abonnement allerdings abläuft und erneuert wird, werden die Preise angepasst.

Neben der Ankündigung zur Preiserhöhung wurde von Pioneer DJ auch versprochen, in Zukunft weiter an Rekordbox zu arbeiten. "Wir werden weiterhin neue Funktionen und verbesserte Versions-Upgrades veröffentlichen, um einen zusätzlichen Mehrwert in Rekordbox zu bieten." Für 2023 wurde eine neue DJ-App für iOS und Android angekündigt. Damit ist es in Zukunft nicht mehr zwingend notwendig, den Laptop mit einem DJ-Controller zu verbinden. Eine Kompatibilität wurde bisher allerdings nur mit dem FLX4 bestätigt. Hier gehts zu den besten DJ-Controllern für Rekordbox.

Die neuen Preise für Rekordbox:

  • Professional-Jahresabo 360 Euro statt 299 Euro, Monatsabo 36 Euro statt 29,99 Euro
  • Creative-Jahresabo 180 Euro statt 149 Euro, Monatsabo 18 Euro statt 14,99 Euro
  • Core-Jahresabo 120 Euro statt 99 Euro, Monatsabo 12 Euro statt 9,99 Euro
  • Gratis Version bleibt kostenlos

Es gibt zahlreiche Alternativen

Im Software-Bereich gibt es zum Glück genug Möglichkeiten sich als DJ zu versuchen - auch ohne Gebühren. In diesem Feature-Artikel haben wir die vier besten kostenlosen DJ-Softwares vorgestellt: Mixxx, VirtualDJ, Mixvibes Cross DJ Free und DigiJay. Die größten direkten Konkurrenten zu Rekordbox bleiben aber Serato DJ und Traktor. In diesem Artikel haben wir fünf Alternativen zu Rekordbox vorgestellt, die alle ihren eigenen Besonderheiten vorweisen können.

Hier geht es zur offiziellen Webseite von Rekordbox.

Veröffentlicht in News und getaggt mit DJ-Software, Pioneer DJ, Pioneer DJ DDJ-FLX 4, Rekordbox

Geschrieben von:
Redaktion

Deine
Meinung:
Rekordbox: Bald 20 Prozent teurer - Preissteigerung lässt sich umgehen

Wie findest Du den Artikel?

ø:
Bewertung abgeben