Roland: TR-6S und TR-06 Drummachines vorgestellt

Roland: TR-6S und TR-06 Drummachines vorgestellt

News 1. Oktober 2020

Von Roland gibt es überraschend zwei, eigentlich sogar drei neue Ankündigungen und alle haben sie mit der TR-606 zu tun. So wurden auf einem Schlag die TR-6S, die TR-06 und die Software-Version der Drummachine vorgestellt. 

Behringer hatte kürzlich mit dem RD-6 den Klon der TR-606 Drummachine veröffentlicht und anscheinend erfreuen sich die Klänge des Geräts gerade sehr großer Beliebtheit, denn auch Roland hat nun dahingehend nachgelegt. In dreifacher Ausführung wurde die 606 als TR-6S Rhythm Performer, TR-06 Drumatix und TR-606 Software Rhythm Composer vorgestellt.

TR-6S Rhtyhm Performer

Vom Design orientiert sich die TR-6S mit dem schwarzen Gehäuse und dem Farbverlauf an der großen TR-8S, fällt dabei aber deutlich kleiner und kompakter aus. Die Drummachine kommt mit sechs Fadern für die einzelnen Instrumente und bietet Decay, Tuning, Panning und einen eingebauten Kompressor. Zusätzlich gibt es zahlreiche Effekte, die bereits mit dem jüngst veröffentlichten Firmware-Update für die TR-8S vorgestellt wurden. Die Aufnahme erfolgt sowohl in Realtime als auch per Step-Eingabe und die Drummachine bietet USB-MIDI und USB-Audio. Zusätzlich sind auch weitere Kits neben der 606, wie etwa die 808, 707 oder 909 in dem Gerät enthalten und es bietet Platz für eigene Samples.

TR-06 Drumatix

Die TR-06 dagegen ist ein Abbild der original TR-606 und ist eine Erweiterung der Roland-Boutique Serie. Vom Aussehen und Workflow gleicht die TR-06 der Drummachine aus den 80er Jahren, wurde allerdings um ein paar Features erweitert. Sowohl ein Delay und einen Drive findet man auf der Oberfläche des im klassischen Silber gehaltenen Gehäuses und zusätzlich besitzt die Neuauflage fünf Trigger-Ausgänge um eine Verbindung zu externem Modular-Equipment zu gewährleisten.

Beide Drummachines können als Controller für die ebenfalls veröffentlichte Software der TR-606 benutzt werden. Die digitale Version ist Teil der "Legendary"-Serie der Roland Cloud die im Abo 199,99 Dollar pro Jahr, 19,99 Dollar pro Monat kostet. Alternativ lässt sich das Plug-In auch einzeln kaufen. Die TR-6S soll im November erscheinen und die TR-06 sogar noch im Oktober. Beide Drummachines liegen bei ungefähr 400 Dollar. Sämtliche Infos findet ihr auf der Website des Herstellers.

 

Veröffentlicht in News und getaggt mit Drummachine , Roland , TR-06 , TR-606 , TR-6S

Geschrieben von:
Redaktion

0 Kommentare zu "Roland: TR-6S und TR-06 Drummachines vorgestellt"

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.