Superbooth 24: Polyend Tracker+ – Update mit neuen Synth-Engines

Superbooth 24: Polyend Tracker+ – Update mit neuen Synth-Engines

superbooth. 14. Mai 2024 | / 5,0

Geschrieben von:
Simon Ackers

Nachdem bereits der kleinere Play mit einer neuen Version bedacht wurde, kommt jetzt der Polyend Tracker+. Auf der Superbooth wird das Update der Groovebox vorgestellt, die unter anderem mit neuen Synthese-Engines kommt.

Der Tracker markierte vor einigen Jahren den Beginn von Polyend und kam in einer Zeit, als Grooveboxen gerade das heißeste Eisen im Feuer waren. Danach veröffentlichte der polnische Hersteller noch den kleineren Tracker Mini und die Play. Letztere bekam auch gerade mal ein Jahr nach dem Erscheinen schon eine Neuauflage. Es war also nur eine Frage der Zeit, wann auch die erste Groovebox von Polyend verbessert wird.

Polyend Tracker+ – Stereo-Samples und neue Synths

Was der kleine Tracker Mini schon längst konnte, war dem großen Bruder bisher immer verwehrt – bis heute! Polyend lässt das Update von Groovebox-Konkurrenz Elektron scheinbar nicht auf sich sitzen und spendiert dem Tracker+ ebenfalls Stereo-Sampling. Die neue Version bietet Platz für bis zu fünf Minuten an Stereo-Samples und elf Minuten Mono.

Mehr Platz gibt es auch bei den Spuren, die von acht auf 16 aufgestockt wurden. Die Spuren 1-8 können dabei beliebig als Sample-, externe MIDI- oder Synth-Spur gewählt werden. Die Spuren 9-16 gehören MIDI und Synthesizer-Engines.

Von diesen gibt es jetzt ebenfalls neue. ACD ist ein analoger Synthesizer mit einem OSC, FAT ist ebenfalls eine Emulation eines analogen Synthesizers mit drei OSCs und VAP ein polyphoner Synthie mit ausgedehnter Modulationsmatrix und zwei OSCs pro Stimme. Dazu kommt noch die FM-Engine WTMF mit zwei FM-Operatoren. Abgerundet werden die neuen Engines durch PERC, einem Drum Synthesizer.

Die Anschlüsse wurden ebenfalls überarbeitet. Die USB-Schnittstelle wurde verbessert und unterstützt nun USB-Speichermedien und Audio. Über USB lassen sich alle Samples direkt zwischen Polyend Tracker+ und Computer hin und her senden, ohne auf eine SD-Karte zurückzugreifen.

Der Polyend Tracker+ ist ab sofort für 799,- Euro erhältlich und soll in Kürze schon ausgeliefert werden. Vorab kann man sich die Groovebox auf der Superbooth 24 an Stand W320 anschauen.

Weitere Informationen findet ihr hier.

Polyend Tracker+
Polyend Tracker+ Bisher keine Kundenbewertung verfügbar

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Youtube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen

Veröffentlicht in superbooth und getaggt mit groovebox , Polyend , Polyend Tracker , Superbooth 24

Deine
Meinung:
Superbooth 24: Polyend Tracker+ – Update mit neuen Synth-Engines

Wie findest Du den Artikel?

ø: