Überblick: Die besten (MIDI-)Controller für Logic Pro | 2023

Überblick: Die besten (MIDI-)Controller für Logic Pro | 2023

Allgemein.16. Januar 2023 | 5,0 / 5,0

Logic hat eine erstaunliche Entwicklung hinter sich, die sich über mehrere Jahrzehnte und fast genauso viele Namen erstreckt. Inzwischen gehört das Programm zu Apple, heißt offiziell Logic Pro X und ist auch heute noch eine der beliebtesten DAWs überhaupt, was auch daran liegt, dass die Software permanent sinnvoll weiterentwickelt wurde. Besonders im Bereich Filmkomposition ist Logic weit verbreitet, aber natürlich wird es auch in vielen anderen Genres als Musiksoftware verwendet. Während Apple selbst keine dedizierten Controller für Logic anbietet, gibt es aber haufenweise Geräte anderer Hersteller, die meistens spezielle Presets beinhalten und somit bestens mit Logic harmonieren. Hier sind die besten MIDI-Controller für Logic.

Korg nanoKEY Studio

Das Korg nanoKEY Studio ist eine vielseitige Bedienoberfläche mit vielen Features, Blickfang ist dabei natürlich die Tastatur mit individueller Optik. Die 25 Tasten sind wie bei herkömmlichen Klaviaturen versetzt angeordnet, Form und Größe fallen allerdings neuartig aus. Die Tasten der insgesamt zwei Oktaven sind anschlagsdynamisch und hintergrundbeleuchtet und bieten ein interessantes Spielgefühl.

Korg nanoKEY Studio

Korg nanoKEY Studio

Kundenbewertung:
(38)

Außerdem gibt es zwei Oktavierungs- sowie einen Sustain-Taster, der das Anschließen eines Dämpferpedals überflüssig macht. Des Weiteren beinhaltet das nanoKEY Studio acht frei belegbare Encoder, die jeden Wert in Logic ansteuern können, und acht Drum-Pads, die ebenfalls anschlagsdynamisch sind. Zentral verbaut ist das XY-Touchpad der KAOSS-Serie das Highlight des MIDI-Controllers.

Icon Platform Nano

Icon Platform Nano ist ein klassischer DAW-Controller, über den sich die grundlegenden Features von Logic steuern lassen. Dazu gehören zum Beispiel die Transport-Controls mit dedizierten Tastern wie Start, Stopp, Record-Enable und Aufnahme, aber auch Mute, Solo und Automation. Die vier Zoom-Taster erlauben schnelles Vergrößern und Verkleinern der Arrangement-Ansicht bequem über den Controller.

Icon Platform Nano

Icon Platform Nano

Kundenbewertung:
(43)

Über das Jog-Wheel lässt sich der Logic-Cursor an die gewünschte Position lenken, genau, wie über die zahlreichen cursorbezogenen Tasten. Die vier Endlosregler steuern jeweils den Wert, der auf dem hintergrundbeleuchteten LC-Display dargestellt werden. Somit kann der Blick auf den Bildschirm des Rechners reduziert werden. Das Highlight des Icon Platform Nano ist aber definitiv der berührungsempfindliche Motorfader mit 10-Bit Auflösung.

Novation Launchpad Pro MK3

Das Novation Launchpad Pro MK3 wurde vorrangig für Ableton Live konzipiert, funktioniert grundsätzlich aber natürlich auch mit jeder anderen Musiksoftware. Wer sicher gehen möchte, nutzt mindestens Logic 10.6, ab dieser Version sind nämlich alle Controller von Novation kompatibel. Die Nutzung des Launchpad Pro MK3 mit Logic macht dagegen schon ab Version 10.5 besonders viel Sinn, denn mit dieser Version wurde eine Grid-basierte Performance in die DAW integriert, wie man sie bereits aus Live kennt.

Novation Launchpad Pro MK3

Novation Launchpad Pro MK3

Kundenbewertung:
(47)

Damit spielt das Launchpad Pro MK3 all seine Stärken aus, aber auch sonst bietet der Grid-Controller viele interessante Features. Die 64 RGB-Pads sind druckempfindlich, anschlagsdynamisch und hintergrundbeleuchtet und ermöglichen auch einen Akkord, Noten- und Skalenmodi. Transportsteuerung, Tap-Tempo und verschiedene MIDI-Features runden das Angebot des Novation Launchpad Pro MK3 ab.

Native Instruments Komplete Kontrol A25

Die Komplete Kontrol Serie von Native Instruments umfasst viele Geräte, das Modell A25 gehört zu den klassischen Controller-Keyboards. Die 25 halbgewichteten Tasten spielen sich fantastisch und erzeugen ein realistisches Spielgefühl, ohne dabei allzu viel Lärm zu erzeugen. Die Oktavierungstaster und die großen Pitch- und Modulations-Wheels erlauben zudem eine exakte Steuerung der klassischen Keyboard-Parameter.

Native Instruments Komplete Kontrol A25

Native Instruments Komplete Kontrol A25

Kundenbewertung:
(80)

Ist die automatische Installation von Bedienoberflächen in Logic aktiviert, wird der Controller automatisch erkannt und eingerichtet. Noch mehr Kontrolle bieten das kleine OLED-Display, die Transporttaster und die acht berührungsempfindlichen Drehregler, die frei belegt werden können, genau wie der große 4D-Push-Encoder. Und mit gerade mal 2,4 kg Gewicht ist Komplete Kontrol A25 recht portabel.

Akai Professional MPK 249

Ähnlich aufgebaut ist der Akai Professional MPK 249, auch wenn dieser Performance-Controller weit mehr als klassische Keyboard-Features liefert. Außerdem hat sich Akai die Mühe gemacht, für Logic ein Mapping-File zu erstellen, über das die Zuordnung sämtlicher Features mit Logic stattfindet - und das ganz automatisch. Trotzdem kann natürlich auch auf ein individuelles Mapping zurückgegriffen werden.

AKAI Professional MPK 249

AKAI Professional MPK 249

Kundenbewertung:
(138)

Der Controller selbst ist im besten Sinne des Wortes vollgestopft mit Features: 49 semigewichtete Tasten, Pitch- und Modulationsrad sowie Anschlüsse für Expression- und Sustain-Pedal. Hinzu kommen 16 RGB-Pads im MPC-Style, jeweils acht frei zuweisbare Drehregler, Fader und Taster, eine Transport-Sektion sowie ein Push-Encoder, der mit dem LCD-Display korrespondiert. Das Angebot des Akai MPK 249 wird durch einen Arpeggiator, Tap Tempo und viele weitere Features abgerundet.

Veröffentlicht in Allgemein und getaggt mit Akai Professional, Komplete Kontrol A25, korg, Launchpad Pro MK3, MPK 249, nanoKEY Studio, Native Instruments, novation

Geschrieben von:
Tobias Homburger

Deine
Meinung:
Überblick: Die besten (MIDI-)Controller für Logic Pro | 2023

Wie findest Du den Artikel?

ø:
Bewertung abgeben