Videoreihe zeigt, wie Producer in Ableton Live Tracks entstehen lassen

Videoreihe zeigt, wie Producer in Ableton Live Tracks entstehen lassen

News 17. Juni 2020

"Made in Ableton Live" ist der Name einer Reihe von neun Videos in denen Künstlerinnen und Künstler zeigen, wie sie mit Ableton Live arbeiten. Wer sich für Sound Design, Beatmaking oder der Bearbeitung von Audiospuren interessiert, findet hier bestimmt ein paar Anregungen.

Es ist immer wieder spannend, andere beim Musikmachen mit Ableton Live zu beobachten. Die DAW eröffnet einfach sehr viele Wege, die zum Ziel führen - die individuellen Ansätze können da manchmal die Augen öffnen. Ableton möchte nun mit neun Videos die Gelegenheit geben, die Entstehung von Tracks in Live zu verfolgen. Dafür hat sich das Unternehmen mit neun verschiedenen Künstlern und Künstlerinnen zusammengetan. Die zeigen, wie ihr Workflow in der DAW aussieht, vom Anfang bis zum Ende des Tracks.

In einem der Videos lässt der Techno-Produzent Eomac eine Klangpalette auf Basis von Smartphone-Field-Recordings entstehen. Abayomi benutzt viel externe Hardware, bevorzugt aber den Rechner als Sequencer. Anna Disclaim verwandelt Samples und ihre Stimme in MIDI-Daten und benutzt Simpler zum re-samplen. Rachel K Collier erschafft mit Live-Looping einen Club-Track. Und auch die Beiträge von Keychee, Novaa, Underbelly, Freddie Joachim und Bad Snacks sind sehr informativ.

Die einzelnen Videos zeigen im Detail, was in Live passiert und haben im Durchschnitt eine Spieldauer von knapp 20 Minuten. Das macht die kurzweiligen Clips zu idealen Infotainment-Snacks in der Mittagspause oder vor dem Netflix-Abend. Vielleicht gibt es einige der Artists ja auch auf der nächsten Loop zu sehen.

Veröffentlicht in News und getaggt mit ableton live , Loop , Midi , push 2 , video

Geschrieben von:
Redaktion

0 Kommentare zu "Videoreihe zeigt, wie Producer in Ableton Live Tracks entstehen lassen"

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.