ADAM Audio wird von Focusrite übernommen

ADAM Audio wird von Focusrite übernommen

News 16. Juli 2019

Die Focusrite Group wird die unter anderem für hochwertige Studio- und DJ-Monitore bekannte Marke ADAM Audio übernehmen, das gaben beide Firmen heute bekannt.

Das britische Unternehmen Focusrite, zu dem unter anderem Novation, Ampify oder eben auch Focusrite und deren Pro-Sparte selbst gehören, schnappt sich damit das erste Mal seit dem Börsengang 2014 eine Fremdmarke, um sie in die eigene Familie einzugliedern. Dabei soll allerdings auch die nötige Freiheit und Unabhängigkeit der Übernommenen gewährleistet sein, so Tim Caroll, CEO der Focusrite Group:

"ADAM Audio ist unbestritten führend auf dem Gebiet der Elektroakustik. Die A7X und S3 Studiomonitore haben sich zu einem Standard in Tonstudios auf der ganzen Welt entwickelt. Dennoch weiß ich, dass ADAM Audio kein Interesse daran hat, sich auf ihren Lorbeeren auszuruhen. Wir werden sicherstellen, dass sie alle Unterstützung erhalten, die sie benötigen, um weiter wie bisher erstklassige Lautsprecher und Kopfhörer für die kreativen Tonschaffenden herzustellen."

Auch der Standort im Südosten von Berlin wird nicht aufgegeben, Christian Hellinger von ADAM Audio bezeichnet dementsprechend die Übernahme als einen perfekten Anfang für das nächste Kapitel der mittlerweile über 20-jährigen Historie des Unternehmens.

Auch wir sind recht zuversichtlich, dass beide Unternehmen weiterhin für die hohe Qualität an Audio-Equipment stehen werden, die in der Vergangenheit mit Produkten wie dem Novation Peak oder der ADAM Audio T7V unter Beweis gestellt wurde.

0 Kommentare zu "ADAM Audio wird von Focusrite übernommen"

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.