Neu: Pioneer DJ XDJ-XZ / All-in-one-System

Neu: Pioneer DJ XDJ-XZ / All-in-one-System

News 12. November 2019

Pioneer DJ wirft mal wieder einen neuen DJ-Controller auf den Markt. Dieses Mal ist es allerdings nicht die x-te Ausdifferenzierung des sich untereinander immer weniger in den Features unterscheidenen Sortiments, sondern ein neues Flaggschiff.

Manchmal kann einem schon ein wenig schwindelig werden, wenn man Produktankündigungen aus dem Hause Pioneer DJ liest: Schon wieder ein neues Gerät, dass im Grunde arbeitet, wie etliche vorher? Wird hier zwischen DDJ-200, -400, -800, -1000 schon in Fünfzigerschritten erweitert?

Der nun neu verkündete XDJ-XZ allerdings scheint sich zum bisher umfänglichsten DJ-Werkzeug der Japaner aufzuschwingen, ist er doch in der schieren Anzahl der implementierten Funktionen sogar dem bisherigen Powerhouse XDJ-XR2 überlegen. Angeboten werden hier immerhin vier Kanäle, ein großzügiger Touchscreen, Jogwheels mit integriertem Display und in der Größe der CDJ-2000er - das alles im schlichten und funktionalen Design des gewohnten Clubstandards rund um CDJ und NXS.

Mit an Bord des mit Maßen von 88 x 47 x 12 cm (BTH) und einem Gewicht von 13 Kilogramm üppig ausgefallenen Schiffs sind 16 mehrfarbige Performance-Pads, sechs Sound Color-FX und insgesamt 14 BPM-synchronisierbare Effekte wie Flanger, Chorus, Delay. Drei USB- und drei Netzwerk-Ports sorgen für eine hohe Konnektivität, auch kann der Neue via 'Pro DJ Link' Daten mit CDJ-Playern austauschen.

Der XDR-XZ versteht sich selbstverständlich gut mit der hauseigenen DJ-Software rekordbox DJ, kann aber darüber hinaus auch als Standalone-Gerät genutzt werden. Die vier Kanäle ermöglichen hier auch Kombinationen wie die Einbindung der Software-Tracks über zwei Kanäle, externe Zuspieler wie Platten- und Mediaplayer laufen dann über die zwei verbliebenden. Damit kann Pioneer DJs neuester Wurf als Premium-Device für zuhause zwar durchaus in Anbetracht kommen, so richtig Sinn macht er aber eigentlich im Einsatz im Club, als gleichwertiger Ersatz für ein DCJ/NXS-Setup. Eine vollständige Feature-Liste seht ihr übrigens unten im Anhang.

Wo platziert sich der XDJ-XZ nun? Ganz klar neben der momentan anderen großen Workstation: Dem Prime 4 von Denon DJ. Der Prime hat sich in letzter Zeit zu einer der beliebtesten All-in-one-Lösung für DJs emporgeschwungen und war in dieser Funktionalität bis jetzt konkurrenzlos, das ändert sich nun. Bleibt also abzuwarten, wie der XZ sich hier auch im Vergleich schlägt. Klar ist: Dieses Mal gibt es keine kleinteiligen, sondern einen richtigen Fortschritt.

Features XDJ-XZ

- NXS2-Style
- Full-size Jogwheels mit On Jog Display
- Unterstützt verschiedenste Medien mit highquality Sound
- Pro DJ Link
- Professionelle Effekte (wie DJM-900NXS2), Master-Output, Dreiband-EQ
- 7-Zoll LCD Touch Screen
- 2 Mikrofon-Inputs mit Dreiband-EQ
- 3 USB Terminals
- Robust, tragbar
- rekordbox dj Lizenz inklusive
- Kompatibel zu Serato DJ Pro (ab Anfang 2020)

Der XDJ-XZ von Pioneer DJ von hinten. Der XDJ-XZ von Pioneer DJ von oben.

Der Pioneer DJ XDJ-XZ ist ab sofort erhältlich und ruft 2199 EUR (UVP) auf. Weitere Informationen gibt es auf der Website von Pioneer DJ.

Veröffentlicht in News und getaggt mit DDJ-1000 , DDJ-200 , DDJ-400 , DDJ-800 , DJ-Controller , Pioneer DJ , Standalone , Workstation , XDJ-XR2 , XDJ-XZ

Geschrieben von:
Redaktion

0 Kommentare zu "Neu: Pioneer DJ XDJ-XZ / All-in-one-System"

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.