Behringer K-2 (Korg MS-20 Klon) ab sofort vorbestellbar
© Behringer

Behringer K-2 (Korg MS-20 Klon) ab sofort vorbestellbar

News 28. August 2019

Ohne lange Vorankündigung ist plötzlich der K-2 von Behringer bereit für die Auslieferung, der Hersteller kündigt die ersten 2000 fertigen Exemplare des Korg MS-20 Klons an. Ab sofort kann der Synthesizer auch vorbestellt werden.

Behringer scheint seine Marketing-Strategie ein wenig anzupassen: Statt wie beispielsweise im Fall der RD-8 (Roland TR-808 Klon) über den Zeitraum von anderthalb Jahren alle möglichen Foren mit etlichen kleinen Infos und Fortschritten der Entwicklung zu überschwemmen, geht man nun den umgekehrten Weg und verzichtet darauf, den anstehenden K-2 im Vorfeld groß anzukündigen.

Behringer geht damit auf die Kritik der Szene ein, viele Interessierte finden es zwar grundsätzlich toll, dass analoge Klassiker nun auch einer Zielgruppe ermöglicht werden, die nicht über die großen Geldmittel für die Originale verfügt, heißen aber die ungewöhnlich lange und laute Zeitspanne zwischen erster Ankündigung und finaler Auslieferung nicht gut.

Eventuell wollte man aber auch bei diesem Gerät eine große Aufmerksamkeit und Diskussion vermeiden, immerhin widerspricht sich Behringer doch gerade beim MS-20 Klon im anvisierten Bild desjenigen Herstellers, der in Robin-Hood-Manier die aufgrund ihres Alters nur noch zu Unsummen erhältlichen Synth-Klassiker den Massen wieder verfügbar macht.

Denn anders als bei den anderen geklonten Instrumenten wie dem Model D (wo der Preis des von Moog neu aufgelegten Originals ein Vielfaches mehr ist, als bei Behringers Exemplar) oder eben der RD-8 (bei dem der Formfaktor des Originals viel mehr gegeben ist, als bei Rolands eigenen 808-Rekreationen), braucht man den MS-20 eigentlich niemandem mehr zugänglich zu machen, mit dem MS-20 Mini ist von Korg schließlich selbst ein Exemplar auf dem Markt, das mit 549 EUR nicht viel teuerer ist, als der Behringer mit 329 EUR.

Dennoch, man kann den K-2 schon fast als Ansage betrachten, dass man bei Behringer offenbar den Job einfach besser machen will und gleichwertige Produkte zu einem günstigeren Preis anbieten kann.

Behringer K-2 Spezifikationen

Die ersten kleinen Infos über den K-2 gab es über einen Leak, der die komplette geplante Produktpalette von Behringer an die Öffentlichkeit trug und den damals noch K-20 benannten MS-20 Klon aufführte. Die Replik sollte die analogen Schaltkreise des Originals 1:1 übernehmen, als Features sind somit so gut wie alle Funktionen des Korgs mit an Bord:

Features Behringer K-2

Monophone Klangerzeugung

2 VCOs mit 4 Wellenformen und Ringmodulation

VCO Mixer

Hochpass- und Tiefpassfilter mit Resonanz

LFO mit Dreieck-, Sägezahn- und Rechteck-Wellenformen

2 analoge Hüllkurven für VCA und VCF

Signal-Prozessor mit Verstärker

Hochpass- und Tiefpassfilter und Envelope-Follower

Semi-modularer Aufbau erlaubt Zugriff auf alle Bausteine der Klangerzeugung über 25 Buchsen (3,5 mm Klinke)

Kann als vollständige Eurorack-Synthesizerstimme verwendet werden (Breite: 80 TE)

Poly-Chain Funktion zum Verbinden von bis zu 16 Geräten

2 Line-Ausgänge: 6,3 mm und 3,5 mm Klinke

Stereo-Kopfhörerausgang: 3,5 mm Klinke

MIDI In/Thru und USB-MIDI

Abmessungen: 95 x 424 x 136 mm

Gewicht: 1,8 kg

Inkl. 12 V DC Netzteil

 

Die einzige weitere Erwähnung fand der K-2 dann im April diesen Jahres, als in einem Interview mit Jeff Ford von Behringer ein Foto auftauchte, bei dem, zufällig oder nicht, ein Exemplar des Korg-Klons neben anderen Synthesizern stand, das heizte die Spekulationen über einen anstehenden Release dann nochmal weiter an, Behringer selbst schwieg sich dazu jedoch aus.

Ready to ship

Und nun ist es so weit, der K-2 wird in den nächsten 1-2 Wochen verfügbar sein und kann jetzt schon bereits vorbestellt werden, Thomann lässt, wie schon beim RD-8, die erste Ladung per Luftfracht einfliegen. Und lässt man mal das ganze Drumherum weg, erwarten wir auch hier einen hochwertigen Synthesizer, der für wenig Geld ein vollanaloges Setup bereitstellt. Vielleicht sollte Behringer künftig öfters eher den ruhigen Weg der Vermarktung einschlagen, denn die Produkte sprechen eigentlich schon für sich eine sehr gute Sprache und haben das Gebrause gar nicht nötig.

Vorbestellung Behringer K-2

0 Kommentare zu "Behringer K-2 (Korg MS-20 Klon) ab sofort vorbestellbar"

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.