Behringer: Neuigkeiten zu RD-9 (RD-909) und Klon des Roland CR-78
Bildquelle: Behringer Facebook

Behringer: Neuigkeiten zu RD-9 (RD-909) und Klon des Roland CR-78

News 27. Januar 2020

Behringer hat auf Facebook zwei interessante Meldungen veröffentlicht. Die eine beschäftigt sich mit dem TR-909 Klon RD-9 und dessen Release. Die zweite Meldung betrifft den Nachbau eines analogen Drumcomputers aus den 70er Jahren, den Roland CR-78.

Seit 2018 ist bekannt, dass Behringer den Klon der Roland TR-909 Drummachine veröffentlichen will. Bis jetzt gibt es dafür allerdings immer noch nicht einen konkreten Termin. Jetzt hat Uli Behringer eine Statusmeldung auf Facebook gepostet. Daraus geht zumindest hervor, dass der finale Produktname anscheinend nicht mehr RD-909, sondern RD-9 sein wird - ganz im Stil der bisher veröffentlichten Drumcomputer.

RD-9

Ein Realease-Datum will der Unternehmer aber noch nicht nennen. Vielmehr klingt es so, als müssen wir uns noch etwas gedulden. Als Grund werden die verschiedenen Firmware-Updates für die RD-8 (TR-808 Klon) genannt. Die gehen auf die Vorschläge der User zurück und sollen die Funktionen des Geräts weiter verbessern. RD-9 wiederum basiert zu großen Teilen auf dieser Firmware. Vor einer Auslieferung sollen Hardware und Software noch einmal auf Herz und Nieren geprüft werden. Laut Aussagen des Herstellers macht die Entwicklung Fortschritte, die Statusmeldung endet mit dem Dank für Geduld und Unterstützung - das hört sich so an, als müssen wir noch ein bisschen warten. Vielleicht gibt es ja zum Start der Superbooth im April neue Infos.

Roland CR-78

Nur wenige Minuten später folgt eine weitere Meldung. Die betrifft eine aus den 70er Jahren stammende Drummachine von Roland. CR-78 ist analog und hat diverse feste Rhythmen einprogrammiert, besonders viele davon mit lateinamerikanischen Flavour. Das Gerät gehört aber auch zu den ersten programmierbaren Drumcomputern. Falls ihr zufällig "Heart of Glass" von der Band Blondie kennt: Das Intro wurde mit dieser "Kiste" gemacht.

Behringer scheint viele Anfragen bezüglich eines Klons bekommen zu haben und will sich wohl der Sache annehmen. Jetzt fragt der Hersteller nach weiteren Kundenvorstellungen bezüglich des Designs. So geht es speziell um die Frage, ob das Gerät nicht kurzerhand in das Case einer RD-6 verfrachtet und auch mit dessen Sequencer bestückt werden soll. Gleichzeitig ruft das Unternehmen zu einem kleinen Designwettbewerb auf, bei dem es eine RD-6 zu gewinnen gibt. Wenn ihr euch berufen fühlt, solltet ihr nochmal einen Blick auf den Beitrag werfen.

Veröffentlicht in News und getaggt mit analog , Behringer , Drumcomputer , Drummachine , Klon , RD-6 , RD-9 , RD-909 , Roland , TR-909

Geschrieben von:
Redaktion

0 Kommentare zu "Behringer: Neuigkeiten zu RD-9 (RD-909) und Klon des Roland CR-78"

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.