Kooperation: Puma bringt Roland TR-808 Sneaker heraus

Kooperation: Puma bringt Roland TR-808 Sneaker heraus

News 23. Juli 2018

Kooperationen sind ein geschicktes Mittel um die eigene Reichweite über die Fans des Partners zu erhöhen und dadurch auch eine neue Zielgruppe erreichen zu können. Darum sind sie momentan auch allgegenwärtig: Sei es IKEA, das mit dem ebenfalls aus Schweden kommenden Equipment-Hersteller Teenage Engineering eine Produktreihe auf den Markt bringen wird, die Livestream-Plattform Cercle, die in französischen Kulturstätten DJ-Sets recordet, oder das neue Update für Grand Theft Auto V, in dem Dixon, Solomun, The Black Madonna und Tale Of Us in digital vorkommen: Zusammenarbeiten versprechen Publicity und bringen durchaus auch coole Momente zustande.

Gleiches gilt natürlich auch für die Modewelt, wo Kooperationen seit den Aufstiegen von Supreme und Off-White heutzutage sogar schon teilweise ins Absurde überzogen werden und zwischen verschiedenen, oftmals unterschiedlichsten Marken passieren. Nun hat sich - freilich nicht zum ersten Mal - auch ein bekanntes Mode-Label mit einem ebenfalls populären Hersteller der Musikbranche zusammengetan. Die Rede ist dabei von Puma und Roland, die zwei ihrer Produktklassiker zusammenwürfeln und so einen Sneaker entstehen lassen: Den RS-100 mit Roland TR-808 Branding:

Der Sneaker folgt dabei auf den erst in April bekanntgegebenen Puma RS-0, der gefühlt noch ein bisschen mehr an das legendäre Design der 808 heran kommt. Kleiner Wermutstropfen: Keines der beiden Modelle kann Töne von sich geben, ansonsten wäre hier der Step-Sequencer wirklich mal auf ein neues Niveau gehoben worden.

Roland legt seine Klassiker nun also nicht mehr nur in Form von Boutique-Versionen - wie zuletzt mit der TR-08 oder der TR-8S - neu auf, Fashion können die Japaner jetzt also auch. Beide Modelle, der RS-100 und der RS-0 werden für 100$ erhältlich sein. Und das natürlich am 808-Day: 8.08.!

 

0 Kommentare zu "Kooperation: Puma bringt Roland TR-808 Sneaker heraus"

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.